Schmetterlinge im Kopf – Jo und die Zeit

Heute gehts um die Kindheit und die Maschen und Spiele, die wir daraus mitnehmen und, wenn wir nicht aufpassen, ein Leben lang spielen. Sie dienen uns dazu, uns Beachtung auf Umwegen zu holen, weil wir glauben, dass wir sie auf direktem Wege nicht bekommen. Doch diese Umwege kosten Kraft und es ist nicht sicher, dass wir die Zuneigung bekommen, die wir gerne hätten.
Außerdem lernen wir, wie die Dinge zu laufen haben und hinterfragen später selten, ob das heute überhaupt noch gilt. Ich zum Beispiel habe gelernt, die Zeit stets im Auge zu behalten. “Beeil Dich!” oder “Es muss schnell gehen!” sind mir hängen geblieben. Und bei genauer Betrachtung ist Zeit mittlerweile die treibende Kraft, eben unserer Zeit.