Knall im All – die sykpeon edition

Corona hin, Corona her – der Knall im All lässt sich von solchen Mikroben nicht stoppen. Nicht, solange es klanglich zwar nicht schön aber möglich ist, sich weiter um Corona und Kragen zu reden.

Ansonsten immer schön live hören: jeden letzten Montag im Monat auf radiox.de ab 20:00 Uhr | mehr auf https://www.letschert.net |

Der psychologische Krisengewinn

Im Moment stecken wir in der Krise. Das unterscheidet diese Zeit leider nicht von den letzten Jahren, in denen wir immer irgendeine Krise hatten. Dabei müsste es uns doch eigentlich daran gelegen sein, nicht im Krisenmodus zu sein?!

Oder gibt es sowas wie einen “Krisengewinn”, also einem psychologischen Mechanismus, der eine  Krise vielleicht sogar länger als nötig aufrecht erhält, weil er Vorteile bietet?
In der Psychologie gibt es tatsächlich so ein Konzept.

Der Knall im All – die skype against lonliness edition

Wer den Urknall moderiert lässt sich von einem “dessennamenmannichtsagendarf” nicht aus der Ruhe bringen. Christof, Stefan und Jo babbeln sich also unbeirrt weiter um Kopf und Corona. Wohl bekomm’s!

Der Knall im All – the long leader edition

Zugegeben, unser Vorspann wird immer länger, was vielleicht daran liegt, dass danach auch nicht mehr viel Spannendes kommt – abgesehen von dem unendlichen, selten von Musik durchzogenen Dialogen, die sich politisch völlig unkorrekt dann endlich in einem lahmen Abspann verlieren und die Frage aufwerfen, ob wir vielleicht mit diesem Konzept ins kommerzielle Radio einziehen sollten – oder gibts das da schon?

Fern der Realität – Psychotische Störungen und Schizophrenie

“Der ist doch schizophren!” heißt es oft dann, wenn sich jemand widersprüchlich verhält. Das allerdings ist kein Kennzeichen der Schizophrenie. Was aber sind psychotische Störungen und was ist eigentlich eine Schizophrenie?

Hier erfährst Du in einem kleinen Podcast die wichtigsten Punkte.

Mehr Infos findest Du unter www.pegasuszentrum.de oder hppsycho.de

 

Gestört oder einfach nur schwierig – Persönlichkeitsstoerungen

Was tun, wenn Menschen in Ihrer Interaktion derart unflexibel sind, dass eine Kommunikation auf andere Ebene nicht möglich ist. In der Psychiatrie nennt man dies Persönlichkeitsstörung.

Wer aber entscheidet denn, wann eine Persönlichkeit gestört ist. Und schließlich ist es ja die Interaktion mit der Umwelt, die in diesen Fällen nicht klappt.
In diesem Podcast erfährst Du grundlegendes über diese Störungen und bekommst noch einen kleinen Tipp im Umgang mit schwierigen Zeitgenossen.

Knall im All Radio Sub Edition

Heute gehts mal Live vor Radiopublikum eine Stunde ans Eingemachte. Die RadioSub Edition im Rahmen des Tages der offenen Tür bei RadioX

Und Stefan heißt dann auch Dirk, Christof und Jo bleiben dann mal.

Transaktionsanalyse Teil 2

Von Anfang an müssen wir entscheiden, wie die Welt ist und wie wir uns am besten in ihr bewegen. Gerade aber in der Zeit, in der die wichtigsten Entscheidungen getroffen werden – unsere Kindheit -, ist die Grundlage guter Entscheidungen doch recht dünn.

Wir müssen uns darauf verlassen, dass unsere Eltern (Erzieher und Erzieherinnen) irgendwie alles gut und richtig gemacht haben. Das ist natürlich illusorisch.
Umso wichtiger ist es, heute mal zu schauen, ob wirklich alle Entscheidungen auch für das erwachsene Leben tragen oder ob sie uns an mancher Stelle nicht sogar behindern.
Die Transaktionsanalyse ist ein hervorragendes Instrument, dies zu verstehen und schließlich auch zu tun.
Hier der zweite Teil

Knall im All 28102019

Und wieder machen sich Stefan, Christof und Jo an aktuelle queere Themen ran, nehmen die Schere aus dem Kopf und den Finger vor den Mund, wenn der andere gerade spricht.

Naja, so ganz hat es nicht geklappt, aber so solls ja auch sein!

Wie immer auch auf www.radiox jeden letzten Montag im Monat ab 20 Uhr live, im Livestream oder 7 Tage danach noch in der X-Mediathek!

Transaktionsanalyse Teil 1

Von Anfang an müssen wir entscheiden, wie die Welt ist und wie wir uns am besten in ihr bewegen. Gerade aber in der Zeit, in der die wichtigsten Entscheidungen getroffen werden – unsere Kindheit -, ist die Grundlage guter Entscheidungen doch recht dünn.

Wir müssen uns darauf verlassen, dass unsere Eltern (Erzieher und Erzieherinnen) irgendwie alles gut und richtig gemacht haben. Das ist natürlich illusorisch.
Umso wichtiger ist es, heute mal zu schauen, ob wirklich alle Entscheidungen auch für das erwachsene Leben tragen oder ob sie uns an mancher Stelle nicht sogar behindern.
Die Transaktionsanalyse ist ein hervorragendes Instrument, dies zu verstehen und schließlich auch zu tun.